Königsschießen 2019 – Königspokal

Königsschießen 2019 – Königspokal
Schießwart Matthias Themann überreicht den Königspokal 2019 an den Sieger Claus Meyer (IV. Kompanie)

Der Wettkampf der ehemaligen Regenten. Zum jährlichen Königsschießen wird nicht nur der neue Schützenkönig ausgeschossen, sondern auch den ehemaligen Königen wird es ermöglicht ein weiterer Würdenträger zu werden. Hierfür gibt es das Königspokalsschießen. Antreten dürfen alle Könige der Vergangenheit. Gewertet werden Fünf schuss. Dabei entscheidet der letzte Schuss über Sieg oder Niederlage. Die Zehntelwertung des letzten Schusses wird nämlich mit der Gesamtringzahl multipliziert.

Durchsetzen konnte sich im Jahr 2019 Claus Meyer (IV. Kompanie) mit 43 Ringen und einer optimalen Zehntelwertung beim fünften Schuss. Somit erzielte er ein Ergebniss von 387 Ringen. Dies war selbst mit einem guten Schießergebniss von 45 Ringen (Georg Marischen III. Kompanie und Georg Meyer-Pundsack II. Kompanie) nicht mehr einzuholen.

Menü schließen