Der Schützenhof Rechterfeld, 1974 als Schießstand und Schützenhaus entstanden, hat sich in den Folgejahren durch Erweiterungen (1976 Kegelbahn, Gaststätte, Küche / 1996 Saalrenovierung, Neubau LG-Stand usw.) und durch das Engagement der jeweiligen Pächter immer weiter entwickelt. Der entscheidende Schritt zu einem modernen und leistungsstarken Gastronomieobjekt wurde dann 1999 mit der Fertigstellung des letzten Bauabschnitts (Restaurant, Clubzimmer, Pächterwohnung, Erweiterung der Küche usw.) getätigt. Den heutigen Pächtern, Rita u. Aloys „Obby“ Olberding, ist es gelungen, für sich und den Schützenhof Rechterfeld einen ausgesprochen guten Namen in der ganzen Region zu erwerben. Der Gastronomiebereich firmiert heute unter dem Namen „Obbys im Schützenhof Rechterfeld“. Durch ein vielseitiges Angebot, eine herzhafte, deutsche Küche und ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis konnte ein großer Kundenstamm aufgebaut werden. Das Haus bietet viele Möglichkeiten in kleinem wie in großem Rahmen, drinnen oder draußen, à la carte oder als Partyservice. Im Schützenhof ist immer Saison!

Außenanlagen und Parkplatz
Überzeugend ist bereits der erste Eindruck, wenn man von der Straße abbiegt und aufs Gelände fährt. Gepflegte Außenanlagen, der alte Eichenbestand, ein kleiner Wanderweg – der Stäkamp, wie der Ortsteil von früher her genannt wird, hat sich zu einem kleinen Park entwickelt. Ein großzügiger, beleuchteter Parkplatz – auch für Busse geeignet – steht den Gästen zur Verfügung. Während des Schützenfestes und zu anderen „Open -Air-Veranstaltungen“ dient er als Festplatz, wie er schöner nicht gelegen sein kann. Für Gruppenauftritte und kulturelle Veranstaltungen dient eine eigens ge schaffene Empore. Im Schutz des Hauses und der großen Eichen, um geben von vielen Blumen und gepflegten Anlagen, wurde eine Terrasse angelegt, die zum Träumen und Genießen einlädt. Große Markisen und Sonnenschirme geben dem Ganzen ein schönes Flair. Je nach Bedarf ist die Terrasse entlang der Hausfront beliebig erweiterbar, so dass hier mehr als 100 Personen Platz finden können.

Eingangsbereich – Foyer
Blumen und viel Grün prägen den teilweise überdachten Eingangsbereich. Das freundlich gestaltete, großzügige Foyer stellt den Dreh- und Angelpunkt des Hauses dar. Von hier aus sind alle Räumlichkeiten wie das Restaurant, das Clubzimmer, die Toiletten, die Küche, die Kegelbahn oder der Festsaal zu erreichen. Hier ist auch die Garderobe untergebracht. Die Größe dieses Raumes lässt es zudem zu, Empfänge für die eine oder andere Veranstaltung durchzuführen.

Gaststätte – Restaurant
Das Lokal besticht durch seine großzügige, über Eck gebaute Theke. Helle undwarme Farbtöne in den Bodenfliesen, Gardinen usw. sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Vier Fenster, davon zwei große Terrassentüren, lassentrotz der schattigen Eichen viel Licht in den Raum gelangen.Ein besonderes Highlight sind die vielen, von einer holländischen Künstlergruppe handgemalten Ölbilder an den Wänden. Wem es hier zum Essen oder zum gemütlichen Beisammensein zu „lebhaft“ sein sollte, der kann natürlich auch im Clubzimmer nebenan Platz nehmen.

Clubzimmer – Restaurant
Dieser Raum wird zum einen für das „à la carte-Geschäft“ genutzt, und bietet zum anderen Platz für Versammlungen, Tagungen und kleine Festlichkeiten. Die Seitenwände wurden durch historische Dokumente, Fotos und alte Erinnerungsstücke der Rechterfelder Vereine „geschmückt“, so dass dieser Raum auch seinen Namen verdient.

Festsaal
Der helle und in warmen Farbtönen gehaltene Raum zeichnet sich besonders durch seine Funktionalität und durch seine variablen Gestaltungsmöglichkeiten aus. Die fast quadratische Form des Saales und die Anordnung der Tische in einer U-Form rund um die Tanzfläche lassen das ganze Erscheinungsbild sehr kompakt erscheinen. Von dem „vorgelagerten“, erhöhten Bühnenanbau aus haben die Musiker einen hervorragenden Rundumblick und können sich auf jede Situation einstellen. Eine großzügige, moderne Theke, „erweitert“ durch einige Stehtische, rundet das positive Gesamtbild ab. Durch ein flexibles Schiebewandsystem lässt sich der Raum in kürzester Zeit individuell neu gestalten und einrichten. So kann man Raumgrößen von 20 250 Personen schaffen. Durch das Öffnen einer großen Schiebetür lässt sich der Vorraum der Kegelbahn an den Saal mitangliedern, so dass er jetzt sogar 300 Personen Platz bietet. Eine Besonderheit stellen auch die großen Terrassentüren dar, die es ermöglichen, bei gutem Wetter den Empfang der Gäste nach draußen zu verlagern.

Küche
Die Küche des Schützenhofes ist komplett eingerichtet und befindet sich auf dem neuesten Stand der Technik, so dass sich sowohl das „à la carte-Geschäft“ als auch große Veranstaltungen im Saal und außer Haus bewerkstelligen lassen. In erster Linie wird eine traditionelle deutsche Küche angeboten, doch durch ständig wechselnde Themenwochen kann man auch Spezialitäten anderer Regionen und Länder genießen. Bei den saisonalen Gerichten ist die Grünkohlzeit besonders hervorzuheben. Dann nutzen viele Gruppen, Firmen und Clubs die besondere Angebotsform des Schützenhofes, um hier zünftig zu essen und zu feiern.

Grillplatz
In unmittelbarer Nähe zum Haus unter dem Laubdach prächtiger Eichen wurde ein großzügiger Grillplatz angelegt, auf dem bis zu 80 Personen an Tischen und Bänken Platz finden. Sonnenschirme (abends mit Beleuchtung), eine mobile Zapftheke mit Durchlaufkühlung und Spüle sowie ein großer Grill lassen keine Wünsche offen.

Spielplatz
Hier können die Eltern ihre Kinder nach Herzenslust laufen lassen. Viel Sand, eine große Schaukel, Kletterseile, Reckstangen usw. bieten vielseitige Möglichkeiten für die Kids, ihre Geschicklichkeit und ihren Mut zu beweisen. Außerdem lädt eine größere Rasenfläche zu Spiel und Spaß ein, und das alles weitab von der Straße, unter schattigen Eichen, aber dennoch im Sichtbereich der großen Terrasse.

Schützenklause
Die Schützenklause ist praktisch das „Heim“, der Aufenthaltsraum der Schützen bei ihren Übungsabenden und Wettkämpfen. Ein separater Eingang, eigene sanitäre Anlagen und eben der Zugang zu den Luftgewehr- und Kleinkaliberständen ermöglichen den Schießbetrieb, ohne mit den gastronomischen Interessen des Wirtes zu kollidieren. Ganz im Gegenteil: Durch die hervorragende Ausstattung des Raumes mit einer modernen Theke, verstellbaren Trennwand usw. lassen sich an Tagen, an denen kein Schießbetrieb stattfindet, zusätzlich Veranstaltungen wie Geburtstagsfeiern, Kohlessen und Versammlungen in Größenordnungen von 20 bis 120 Personen durchführen. Und der Grillplatz liegt direkt vor der Tür. Sollte es hier also mal einen unerwarteten Wetterumschwung geben, kann man schnell „das Lokal wechseln“und ins Trockene „flüchten“.

Luftgewehr- und Kleinkaliber-Schießstand
Der Schießstand präsentiert sich heute von der besten Seite, ist aufs Modernste eingerichtet und lässt für die Schützen keine Wünsche mehr offen.

Menü schließen