5. Kompanie Broamkamp

Kompanieführer: Matthias Janßen
Stellvertr. Kp.-führer: Ronny Eckstein
Spieß: Frank Dierken
Schriftführer: Andreas Remmers
Kassenwart: Heiko Müller
Schießwart: Dirk Dwertmann Franz-Josef Kröger
Jgd.-Schießwart: Sandra Meyer

Die jüngste Kompanie der St. Antonius Schützenbruderschaft Rechterfeld ist die V. Kompanie „Broamkamp“. Sie wurde am 31.03.1989 aus 16 Schützen der IV. Kompanie, zwei Schützen der III. Kompanie sowie sieben Neuzugängen der Bruderschaft in der damaligen Gaststätte und dem anschließenden Vereinslokal von August Freese gegründet. Bei dieser Gründung waren aus dem Vereinsvorstand der stellvertretende Brudermeister Ewald Werneke, der stellvertretende Vorsitzende Eduard Harting sowie der amtierende Schützenkönig und Schriftführer Josef Varnhorn anwesend. Hauptsächliche Motive dieser Neugründung waren die mittlerweile zu groß gewordene IV. Kompanie sowie die Einbindung von hinzugezogenen Bürgern in die Bruderschaft.

Seit dieser Zeit hat sich Helmut Varnhorn als Kompanieführer der „Edelmetalljäger des Nordens“ hervorragend bewährt. Ebenfalls seit der Kompaniegründung ist Helmut Funke als Spieß und somit „Mutter der Kompanie“ an seiner Seite. Zum weiteren Gründungsvorstand gehörten Aloys Hermes jun. als stellvertretender Kompanieführer, Konrad Ellers als Schriftführer und Josef Lohmann als Kassenführer. Zum Schießwart und Jugendschießwart wurden damals Franz Remer und Clemens Meyer gewählt. Schon drei Wochen später, also am 21.04.1989, fand die erste Kompanieversammlung statt. Hierbei wurden weitere Mitglieder aufgenommen, und somit erreichte die Kompanie eine Stärke von 42 Schützen. In den fast 20 Jahren seit dem Bestehen der Kompanie bis heute schwankte die Mitgliederzahl zwischen 40 und 50 Schützen und beläuft sich heute auf 45 Mitglieder.

1990, bereits ein Jahr nach unserer Gründung, stellten wir mit Georg Diersen den ersten König und 1998 wurde Franz-Josef Kröger zweiter König dieser Kompanie. Weitere 10 Jahre später, also im Jahre 2008, errang Franz-Michael Remer die Königswürde und wurde dritter König der ruhmreichen V. Im gleichen Jahr wurde sein Sohn Florian erster Jugendkönig, und seit der Gründung stellte die V. Kompanie 5 Schüler- und 5 Jugendprinzen bzw. -Prinzessinnen. Auch bei den weiteren Schießveranstaltungen, wie Pokal- und Kompaniemeisterschaften waren wir fast immer mit an der Spitze anzutreffen. Wie bereits erwähnt, bekleiden seit Gründung der Kompanie Helmut Varnhorn die Position des Kompanieführers und Helmut Funke die des Spießes. Diese beiden haben sich als Organisationstalente für Maigang, Kohlessen und sonstige Veranstaltungen, und unser Kompanieführer noch zusätzlich bei den Kampfreden besonders bewährt. Andere Positionen des Kompanievorstandes wurden im Laufe der Zeit neu be setzt: Stellvertretender Kompanieführer waren ab 1996 Clemens Meyer, von 1997 bis 2005 Georg Michelbrand, danach bis Mitte 2008 Josef Lohmann.

Schieß- und Jugendwarte waren bis 1999 Franz Remer sowie bis 2004 Clemens Meyer, und 1996 war Erich Remmers ein Jahr in diesem Amt tätig. Aber all diese Ämter und Titel spielen in dieser Kompanie keine Rolle, denn wenn mal jemand nicht verfügbar ist, so sind sofort mehrere andere Mitglieder des Vorstandes da und übernehmen die Aufgaben der fehlenden Person. Auch der seit 2005 neu organisierte Festausschuss, welcher bis dahin aus den auf Lebenszeit gewählten Georg Michelbrand und Herman Suter bestand, wurde mit dem amtierenden Kohlkönig sowie drei weiteren Schützen neu gebildet. Dieser hat sich bis heute auch besonders bewährt, denn damit sind neue Helfer, Ideen und Motivationen in die Organisation gekommen. Auch hier zeigt sich immer wieder die Stärke und Einsatzbereitschaft der V. Kompanie, die seit ihrer Gründung, regelmäßig und jedes Jahr wiederkehrend, einen Maigang durch die Rechterfelder Umgebung durchführt, welcher mit einem gemütlichen Abend im Kompaniegebiet oder auch außerhalb von Rechterfeld endet.

Als weitere gesellige Attraktion findet jährlich das Kohlessen statt. Hierzu sind schon seit Jahren auch alle „Nicht-Mitglieder“ im Einzugsgebiet der Kompanie sowie Freunde und Bekannte recht herzlich eingeladen, um zum Gelingen dieses Festes mit beizutragen. Unter solchen Bedingungen sind wohl alle Schützen der V. Kompanie stolz darauf, hier Mitglied sein zu dürfen. Zum Abschluss kann nur noch erwähnt werden, dass durch die Neugründung der V. Kompanie im Jahre 1989 die Rechterfelder Schützenbruderschaft um eine leistungsstarke und engagierte Kompanie erweitert wurde, welche auch weiterhin nicht immer nur hinten mitmarschieren wird.

Menü schließen